Jazz Circus 2021 feat. Edita Abdieski

Donnerstag, 01. Juli 2021

20:00 – 23:00

Kategorie: GEjazzt im Zirkuszelt


„Funk / Soul / Pop mit einer Prise Jazz“

Die Band:
Edita Abdieski – vocals | Lennart Allkemper – sax
Christian Frentzen – keys | Alexander Rink – guitar
Martin Furmann – bass | Daniel Sanleandro – drums


Konzertbeginn: 20.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr

Die Veranstaltung findet unter den tagesaktuell erforderlichen und vom Circus Probst mit dem Ge-sundheitsamt der Stadt GE abgestimmten Hygienemaßnahmen statt.

Für den Zugang zur Veranstaltung gelten die 3 „G`s“:

  • Geimpft mind. 14 Tage nach abgeschlossener Immunisierung
  • Genesen mind. 28 Tage nach Erkrankungsende
  • Getestet tagesaktueller Negativtest

Bitte beim Eintritt die entsprechenden Nachweise vorlegen!


Seit 2011 gibt es regelmäßig zum Saisonabschluss von GEjazzt eine Veranstaltung auf dem Kul-turKanal in Gelsenkirchen. Leider kann die Schiffsfahrt auch in diesem Jahr wegen der Pandemie nicht stattfinden. Aber glücklicherweise gibt es wie schon 2020 mit dem Zelt vom Circus Probst eine besonders schöne Ersatzlocation. Wir freuen uns sehr, dass wir hier unsere erste Liveveran-staltung dieses Jahres durchführen können.

Die Gelsenkirchener Musiker Daniel Sanleandro (dr) und Martin Furmann (b) – stadtbekannt durch eigene Musikreihen und ihr Engagement für die Jazzszene – haben wieder eine illustre Mann-schaft zusammengestellt. Als Sängerin ist diesmal Edita Abdieski mit dabei, die X-Factor Gewinnerin von 2010. Zusammen mit Lennart Allkemper (sax), Christian Frentzen (keys) und Alexander Rink (guitar) wird es ein kurzweiliger Abend.

Wie schon in den letzten Jahren wird von der Band nicht nur Jazz zu hören sein, es wird auch Funk, Soul, Pop und kleine Ausflüge in die Welt der elektronischen Musik geben.


Die Band:

Foto © privat

Foto © privat

Edita Abdieski
(*1984 in Bern) ist eine Schweizer Sängerin. Im November 2010 gewann sie die deutsche Version der Musik-Castingshow XFactor. Sie lebt und arbeitet in Köln. Sie gewann in der Schweiz zwei Gesangswettbewerbe und damit verbunden
eine Ausbildung an der Swiss Musical Academy in Bern. 2006 war Edita Abdieski gemeinsam mit Vanessa Tancredi unter dem
Bandnamen Vanessa Edita bei dem Zürcher Label Muve Recordings unter Vertrag. Im gleichen Jahr spielte Abdieski die Hauptrolle der Kimberly im Musical Dance Me!. Ebenfalls im gleichen Jahr sang sie unter dem Namen Edita Shain bei Grand Mother’s Funk. Abdieski ist Sängerin der GrooveClubBand, einer deutschen Funk- und Soul-Coverband. Im Juni 2011 ging sie in vier deutschen und zwei Schweizer Städten auf Clubtour. Dort präsentierte sie Songs aus ihrem Album One sowie die selbstgeschriebenen Lieder „Done with You“ und „Really Love Me“. Sie hatte Auftritte unter anderem bei der „Session Possible“ von Wolf Codera. 2017 veröffentlichte Edita Abdieski das Album On&On.


Foto © Lukas Diller

Lennart Allkemper
studierte zunächst als Jungstudent bei Prof. Matthias Nadolny in Es-sen, bevor er an die Hochschule für Musik und Tanz in Köln wechselte. Es folgte ein Auslandssemester am Conservatorium van Amsterdam. Als jahrelanges Mitglied des Jugend Jazz Orchesters NRW und des Bundesjazzorchesters bereiste er u.a. China, den Senegal, Guinea Bissau, Finnland, Estland, Kroatien, Österreich, Kuwait und die Verei-nigten Arabischen Emirate. Lennart spielt regelmäßig als Aushilfe in der WDR Big Band. Er ist jüngster Kulturpreisträger der Stadt Bottrop und konzipierte 2019 eine neue erfolgreiche Jazz-Reihe für die Kultur-kirche Bottrop mit exzellenten Musikern wie z. B. dem Pianisten Pablo Held, Saxophonist Matthias Nadolny oder Bassist John Goldsby.


Foto © privat

Christian Frentzen (*1984)
studierte Jazzpiano und Ton- und Bildtechnik an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Schon während seines Studiums spielte er als Pianist und Keyboarder mit zahlreichen Bands und Künst-lern – u.a. mit dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra, Claudius Valk und der Sängerin Sabine Kühlich. In dieser Zeit erhielt er mehre-re Preise, wie z.B. den WDR-Nachwuchs-Jazzpreis 2007 mit der Clara-Schumann-BigBand. 2008 belegte er mit der Band den 1. Platz beim
Landesorchesterwettbewerb und erhielt im Jahre 2011 den Steinway Förderpreis Jazz Solopiano. Er war mit zahlreichen Popbands wie z.B. der Jule Neigel Band, Marla Glen und Stefanie Heinzmann auf Tour. Darüber hinaus stand er auch mit Künstlern wie Max Mutzke, Edo Zanki und Anika Nilles auf der Bühne. 2019 erschien sein erstes Album als Bandleader: „First Encounter“ ist ein akustisches Jazzalbum mit hochkarätigen Gästen, zu denen u.a. Paul Heller und Andy Haderer (WDR Big Band) sowie der US-Amerikaner Dino Soldo (Lionel Richie) gehören. Christian Frentzen ist seit vielen Jahren festes Mitglied in der Band des Trompeters Rüdiger Baldauf, für wel-chen er nicht nur als Musiker, sondern auch als Produzent des kürz-lich erschienenen Albums „Strawberry Fields“ (Platz 1 der JPC Jazz Charts) verantwortlich ist.


Foto © privat

Alexander Rink
wuchs in einer Musikerfamilie im Oberbergischen Kreis (Nordrhein-Westfalen) auf. Schon früh arbeitete er mit Musikern wie Ralf Gustke, Matthias Meusel und Rolf Zuckowski. 2009 macht er seine Leiden-schaft zum Beruf und begann, an der Essener Folkwang Universität der Künste Jazzgitarre zu studieren. Heute lebt er in Düsseldorf, ar-beitet als Live- und Studiogitarrist und Produzent. Als Multiinstrumen-talist liebt er es, detailreiche Stücke zu komponieren, zu arrangieren und auf die Bühne zu bringen.


Foto ©

Martin Furmann
Martin Furmann (geb. in Gelsenkirchen) begann im Alter von acht Jahren Klavier zu spielen. Mit 15 folgte dann der E-Bass. Nachdem er 1994 den ersten Preis bei „Jugend Jazzt NRW“ gewann, war der Grundstein für eine musikalische Karriere gelegt. Von 1997 – 2000 studierte er an der „Hogeschool voor de Kunsten“ in Arnheim; zwi-schen 2000 – 2003 schloß er sein Musikstudium an der Folkwang-hochschule Essen ab. Seit über 20 Jahren spielt Martin mit verschiedenen Bands aus den
unterschiedlichsten Musikrichtungen. Stilistisch ist er nicht festgelegt, fühlt sich sowohl im Jazz als auch in der Pop, Rock, Funk, Soul oder Reggae Musik zu Hause. Tourneen führten ihn u.a. nach Italien, Spa-nien, Azoren, England, Frankreich, Schweiz, Österreich, Litauen, Estland, Polen, Ungarn, USA und Norwegen. Martin spielte bereits mit vielen nationalen und internationalen Musi-kern und Bands live und im Studio. Dazu gehörten u.a.: David Friedman, Philip Catherine, JD Walter, David Haynes, Bobby Shew, Walfredo Reyes Jr., Felicia Weathers, Thomas Alkier, Uli Be-ckerhoff, Djamel Laroussi, Thomas Hufschmidt, Axel Zynowski, Peter O´Mara, Phil Maturano, Werner Neumann, Ron Spielman, Rosani Reis, Rhani Krija, Jahcoustix, Filou, Funky Freaks, Musikfabrik NRW, Duisburger Philharmoniker, Bochumer Symphoniker, Komm mit Manns, Phil Fuldner, Moguai, Artful Dodger, Alexander Klaws, Onita Boone, Mirja Boes, Pamela Falcon, Nelson Müller, Kirk Smith, Cassandra Steen, Rolf Stahlhofen, Session Possible, Michael Schulte, und Tom Beck!


Foto ©

Daniel Sanleandro Fernández,
„Don“ Daniel Sanleandro Fernández, geboren am 1.9.1970 in Gelsen-kirchen, absolvierte das popularmusikalische Studium an der Kunst-hochschule Arnheim 1994-98 mit jahrgangsbestem Abschluss in der Schlagzeugklasse. Bereits vor und während des Studiums sehr aktiv, mehrten sich die musikalischen Aktivitäten nach Studienabschluss deutlich und führten ihn zu TV/Cd- Produktionen und Konzerten in die verschiedensten musikalischen Umgebungen mit Künstlern und Bands wie Carles Benavent (Paco de Lucia,Chick Corea) Rafael Cortés, Domi-ngo Patricio (Paco de Lucia, Larry Coryell), André Krengel, Tierra Negra, etc Martin Verdonk, Javier Varón, Maria Serrano, Der Po-polski Show, Ingrid Peters, etc zur Zeit als freier Musiker, Musikpro-duzent und Instrumentaldozent tätig.

  • VERANSTALTUNGSORT

  • Zirkus Probst

Tickets

Veranstaltungsort
Circus Probst
Feldmarkstraße 201
45883 Gelsenkirchen
(Nienhauser Park)

Essen und Getränke gibt es im Einlassbereich vor dem Zirkuszelt

Eine Veranstaltung von
GEjazzt - Initiative zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Gelsenkirchen

Eintrittspreise (nur Vorverkauf – keine Abendkasse)
22 €
erm. 17 € (GEjazzt-Mitgl. / Schüler / Studenten / Arbeitslose)

Ticketverkauf und Platzreservierung
kultursommer-im-revier.de
(Bitte Namen, Anschrift, Tel.-Nr. aller Teilnehmer angeben)

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch eine großzügige Spende der Volksbank Ruhr-Mitte!