GEjazzt OPEN „Summer Special“

Donnerstag, 20. August 2020

20:00 – 23:00

Kategorie: GEjazzt OPENSonderkonzert

Die Band:
Mike Roelofs – keys | Philipp Brämswig – git | Hendrik Smock – drums | Martin Furmann – bass

Seit vielen Jahren lädt GEjazzt-Mitglied Martin Furmann Musiker der hiesigen Jazzszene zur Jazzreihe in der jazzArt Galerie ein. Die Corona-Krise zwingt uns, andere Wege zu gehen. GEjazzt OPEN wird unter den jetzigen Voraussetzungen nicht in der jazzART Galerie stattfinden können. Wir sind auf der Suche nach einer passenden Lokalität für die kommende Saison. Elke Schumacher vom Stadt.Bau.Raum stellt uns freundlicherweise ihre Räumlichkeiten für einen Sondertermin zur Verfügung.

Und wie immer heißt es: Präsentiert wird ein Konzert ohne Konventionen, ob Free, Modern, Electric – egal, Hauptsache, es groovt.

Die Veranstaltung wird durchgeführt unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften bedingt durch die Corona Krise. Es besteht Maskenpflicht auf allen Zu- und Abgängen mit Ausnahme des zugewiesenen Sitzplatzes. Wir bitten um Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mind. 1,5 m und um Rücksichtnahme gegenüber allen Beteiligten. Bei Anzeichen von Fieber oder anderen Krankheitsmerkmalen sollten Sie diese Veranstaltung auf keinen Fall besuchen.

Die Band:

Foto: privat

Mike Roelofs
Pianist und Komponist Mike Roelofs (geb. 1980 in den Niederlanden) ist ein vielseitiger Musiker, der mit seiner Individualität ständig auf Entdeckungsreise geht. Sein Stil wird als einfallsreich mit einem Hauch von Avantgarde bezeichnet, wobei er je nach Umgebung nach unkonventionellen Spielweisen sucht, um seine Geschichten zu erzählen. Dabei beschäftigt er sich neben dem Klavier auch mit anderen Instrumenten wie Percussion oder Stimme. Roelofs Vorträge sind immer persönlich und nah bei den Zuhörern. Klang, Atmosphäre und Improvisation bilden die Leitlinie in seiner Arbeit. Roelofs wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Kompositionspreis des niederländischen Jazzwettbewerbs beim North Sea Jazz Festival 2008. Als Pianist ist Mike in ganz Europa und darüber hinaus aktiv.


© nicostank/photography

© nicostank/photography

Philipp Brämswig
ist ein sehr aktiver und gefragter Bestandteil der Kölner und nationalen Musikszene. So ist er neben seiner Funktion als Bandleiterdes Philipp Brämswig Trios und des gemeinschaftlichen Quartetts mit Stefan Karl Schmid u.a. Mitglied der Formationen Subway Jazz Orchestra, Mengamo Trio, Matthias Schwengler Trio, Kiki Manders. Während seines Master-Studiums am renommierten Conservatorium van Amsterdam erhielt er das ‚Top Talent’-Stipendium der niederländischen Konservatorien, welches ihm einen Studienaufenthalt in New York City ermöglichte, wo Wayne Krantz, Ben Monder, Chris Crocco und Dave Liebman zu seinen Mentoren zählten. Konzerte und Tourneen führten ihn u.a. nach China, Südkorea und zahlreiche europäische Länder. Er war an vielen Radio-, TV- und Theaterproduktionen in Deutschland und den Niederlanden beteiligt und spielte Konzerte mit der WDR Big Band, Seamus Blake, Charlie Mariano, Bob Mintzer und vielen anderen.


© Fabian Stürtz

Hendrik Smock
ist heute einer der meistbeschäftigsten Drummer in Deutschland. Seine musikalische Bandbreite umfasst das Gebiet von Jazz, Rock, Soul, Funk und hiphop. Nach dem Musikstudium an der Musikhochschule Köln bei Prof.Keith Copeland folgten Tourneen und Konzerte mit Michael Brecker, Peter Bernstein, Brian Lynch und vielen anderen, und zahlreiche Auszeichnungen auf internationalen Jazz-Wettbewerben in Bilbao, Brüssel und Leverkusen mit dem Nürnberger Saxophonisten Lutz Häfner. Seit 1996 ist Hendrik festes Mitglied des Martin Sasse Trios aus Köln. Seit 2005 spielt er Schlagzeug als fester Bestandteil der legendären englischen Soul-Rock Band Roachford, und hat mit dieser zahlreiche Tourneen in Europa absolviert. Zu seinen grössten musikalischen Einflüssen zählen die Musik von Miles Davis, Prince und James Brown. Desweiteren ist Hendrik Dozent an der Musikhochschule in Mainz tätig.

 


© Dan Dinsing

Martin Furmann,
gebürtiger Gelsenkirchener, studierte von 1997 bis 2000 am Konservatorium Arnheim, von 2000 bis 2003 an der Folkwang Hochschule in Essen. Seit mehreren Jahren organisiert er erfolgreich die Reihe „GEjazzt OPEN“ in der jazzART Galerie Gelsenkirchen. Er spielte mit Musikern wie: David Friedman, Walfredo Reyes jr., Bobby Shew, Felicia Weathers, Werner Neumann, Thomas Alkier, Ulli Beckerhoff, Philip Catherine

  • VERANSTALTUNGSORT

  • stadt.bau.raum / Schacht Oberschuir

Tickets

Veranstalter

GEjazzt e.V. - Initiative zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Gelsenkirchen

Veranstaltungsort

stadt.bau.raum / Schacht Oberschuir, Boniverstraße 30, 45883 Gelsenkirchen

Eintrittspreise

Vorverkauf 10 €
(ermäßigt 7 €)

Ticketvorverkauf

Kartenbestellung vor Veranstaltung dringend erforderlich:
per Email info@gejazzt.de
(oder tel. 0209 73404)
Bitte Angabe aller Namen mit Anschrift und Telefonnummer!
Zahlung an der Abendkasse!